Jahreshauptversammlung 2020



Jahreshauptversammlung 14.02.2020 in Schalkholz


Start: 10:00h


Anwesend: 28 Teilnehmer


1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

Sönke begrüßt alle Anwesenden herzliche zur Jahreshauptversammlung und bittet alle Anwesenden zur Totenehrung auf die Ständer. Kurz vor der Gedenkminute erklärt Sönke wie wichtig Oma Lonni war und jede Prüfung mit ihrem Marketender mit Getränken und Speisen begleitete. Wir werden sie sehr vermissen.


2. Genehmigung der Niederschrift von 2019
Das ab 09.00 Uhr ausgelegte Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung sowie die fristgerechte Einladung werden um Richtigkeit abgestimmt und einstimmig genehmigt.


3. Ehrungen
Es werde 3 Mitglieder mit 25 Jahren geehrt: Klaus Brandt, Dieter Pukrop und Sönke Rohde. Henning Jacobs und Reimer Kock. Manfred Kucklick wird mit 50 Jahren Mitgliedschaft geehrt. Leider sind alle Vier nicht anwesend und erhalten die Urkunde per Einschreiben.


4. Geschäftsbericht
Sönke berichtet, dass aktuell 195 Mitglieder in der Landesgruppe gemeldet sind.
Weitere Punkte werden in Kurzform berichtet:
- Der Vorstand hatte im Laufe des Jahres zwei Vorstandssitzungen. Dazwischen gab es aufgrund der starken beruflichen Einbindung eine längere Pause.
- Die Prüfungszentrale, geleitete von Katrin Volkert, muss für nächstes Jahr neu besetzt werden. Katrin wird nicht zur Wiederwahl aus persönlichen Gründen antreten. Sönke hat mit Christina Eggers gesprochen ob sie Interesse an diesem Posten hätte. Sie stimmte zu und wird dieses Jahr schon von Katrin angelernt.
- Es wurden 2019 auf allen Prüfungen 48 Hunde / davon 26 Große Münsterländer geprüft. Erfolgreich davon waren: VJP mit 73 Punkten Teddy von Hof Schröder (Führer Carsten Neumann). Bei der HZP mit 152 Punkten Drago vom Hellgrund mit Führer Jasper Sach und bei der VGP mit 322 Punkten Alf vom Eisberg geführt von Sonja Deblitz. Bei der „vorm Walde“ trat Frank Kölbl an, der jedoch vorzeitig abbrach.
- Bezugnehmend auf die vorm Walde werden schon im Laufe des Jahres Gespanne angesprochen und gesichtet. Er appelliert auf rechtzeitiges Röntgen von ED und HD.
- Zur Outdoor 2019 in Neumünster gibt es durchweg nur positive Resonanz. Er bittet verstärkt die Züchter um Teilnahme der Messe. Auch dieses Jahr wird der Große Münsterländer dort vertreten sein.
- 2019 fand das 100 jährigen Jubiläum statt und 11 Vertreter der Landesgruppe SH waren
bei der Versammlung und der Feier zugegen.
- Zu guter Letzt berichtet er von der letzten erweiterten Vorstandssitzung. Das Hauptthema
war die Nachricht über die eigenmächtige Satzungsänderung (geplant) durch Franz Loderer. Diese
war nicht mit dem Vorstand besprochen / beschlossen. Die Kosten liegen im Vierstelligen
Bereich. Diese sollen vom Verband getragen werden. Die Anwesenden diskutieren
lautstark über das Vorkommnis und die Stimmung spricht einen Misstrauensvotums
gegenüber dem amtierenden ersten Bundesvorsitzenden aus. Peter Engel wird zur
diesjährigen Versammlung nach Fulda die Landesgruppe vertreten.


5. Bericht Kassenwartin
Birte berichtet kurz und knackig den aktuellen Stand der Konten und Barkasse. Sie gibt
grob Auskunft über die Einnahmen (Prüfungen) und Ausgaben. Sie erklärt, dass Zahlungen
von 41 Mitglieder fehlen und separat angeschrieben werden.


6. Bericht Zuchtwart
Jens Krohn berichtet dass 2019 ein Wurf in der Landesgruppe Schleswig-Holstein fiel.
Tessa vom Freihof bekam 3/5 Welpen aus Cliff vom Jägerweg. Alle Welpen entwickeln sich
sehr gut. Dieses Jahr sind drei Würfe geplant: vom Tiebensee, von den Gezeitenstrom und
von der Krückau-Ufer.
Die Landesgruppe hat neue Zuchthunde: Aenny vom Noorndörp, Bernadette vom
Wattenmeer und Balko vom Wattenmeer. Jens bittet Jürgen seinen Balko vorzustellen und
erzählt ein wenig zu Haar und Formwert. Danach bittet er Martje Neumann mit Berni vom
Wattenmeer zur Vorstellung und erklärt auch hier einiges.
Nach Beendigung der kurzen Vorstellung der neuen Zuchthunden berichtet Jens von drei
Anträgen des Bundeszuchtwartes. Diese sollen in Fulda erörtert und entschlossen werden.
Jens verliest den ersten Antrag, der das Sperren von Zuchthunden nach Feststellung
nichtzuchtfähiger Nachkommen über die Zuchtkommission handelt. Dieser wird
umgehend von den Anwesenden, darunter erfahrene Züchter diskutiert und man stimmt
für die Zulassung des Antrages. Der zweite Antrag wird von Jens verlesen. Es handelt sich
um die Zentralisierung der Kontrolle durch die Zuchtkommission. Dieser Antrag wird auch
nach einer mehrminütigen Diskussion abgestimmt – alle Mitglieder stimmen gegen diesen
Antrag von Otgar Buß.
Leider wurden die Anträge ohne weitere Begründung weitergegeben. Peter Engel schlägt
vor einen Antrag zu schreiben, dass in Zukunft die Anträge mit Begründungen versehen
sind.
Jens erklärt, dass er einen Wassergewöhnungstag bei sich plant und freut sich auf rege
Teilnahme.


7. Bericht Kassenprüfer
Christina Eggers berichtet, dass sie zur Kassenprüfung war und alles ordentlich und
übersichtlich vorfand. Sie bittet die Versammelten um Entlastung des Vorstandes.


8. Entlastung des Vorstandes Einstimmig (bei Enthaltung der Vorstandsmitglieder) wird der
Entlastung zugestimmt.


9. Wahlen
Sönke eröffnet die Wahl mit der angekündigten Stelle der Pressewartin. Er erklärt, dass er
im Vorwege mit Imke Piening gesprochen hat, die einer weiteren Periode zustimmte. Sie
ist zur Jahreshauptversammlung nicht anwesend. Er fragt die Mitglieder um Vorschläge zu
diesem Posten oder zur Wiederwahl von Imke Piening. Verschiedene stimmen verkünden
Wiederwahl, welche sogleich von Sönke vorgenommen wird. So wird Imke Piening
einstimmig zur Pressewartin gewählt.


10. Veranstaltungen / Termine
Sönke verliest die bereits veröffentlichten Termine der Landesgruppe.
Des Weiteren verkündet Sönke, dass die nächste Jahreshauptversammlung wieder an
einem Werktag stattfinden wird.
Sabrina macht nochmals auf die OUTDOOR 2020 aufmerksam und bittet um Teilnahme
am Stand. Sie lässt einen Zeiteinteilung durchgeben. Sie spricht besonders die Züchter an
und regt einen kurze Vorstellung oder Wurferwartung in der DinA4 Größe vor um diesen
auszuhängen. Sie bedankt sich bei Allen die mithelfen und die Messe mit Ihrem Hund
besuchen.


11. Anträge Fulda
Entfallen, da sie von Jens bereits verlesen und im Zuge entschlossen wurden.


12. Sonstiges
Bernd Holst bittet um Gehör und schlägt vor einen Kassenprüfer zu wählen, da Christina
für nächstes Jahr weg fällt. Nach kurzer Diskussion der Anwesenden wird Bernd Holst als
Kassenprüfer vorgeschlagen und nach Zusage von Bernd einstimmig von Allen gewählt.


Sönke bedankt sich bei Allen und wünscht allen ein erfolgreiches Jahr.


Ende der Versammlung: 11:00 Uhr