Aktuelles 2018 / Verbandsjugendsuche 2018



Großer Zuspruch bei der diesjährigen GM-Verbandsjugendprüfung am 14.04.2018!

 

 

28 ! Hundegespanne fanden den Weg der jährlich im nördlichen Dithmarschen stattfindenden VJP der Landesgruppe Schleswig-Holstein. Es standen Reviere im Wesselburenerkoog, Schalkholz, Rehm- Flehde- Bargen, Busenwurth, Büsum, Tiebensee und in Hennstedt zur Verfügung. Treffpunkt war wie gewohnt der  „Schützenhof“ in Schalkholz.

 

 

 


Die Papiere wurden von Katrin Volkert entgegengenommen und kontrolliert. Eine aufwendige Aufgabe  bei 28 gemeldeten Hunden, aber für Katrin war es kein Problem!  An dieser Stelle : „Ein dickes Lob für die geleistete Arbeit und vielen Dank!“ 

 

Nach der Erledigung der Formalitäten, der Begrüßung und der offenen Richterbesprechung ging es dann gegen 8.30 Uhr zur Abfahrt in die Reviere. Das Wetter war typisch norddeutsch- bewölkt, Nieselregen und Wind-. Der feuchte Boden war für die Spurarbeit optimal, aber der Wind machte es für die Hunde nicht immer einfach.

 

 

 

 

16 Große Münsterländer, 3 DD, 1 PP, 4 KlM, 1 Weim, 1 UD, 1 DL und 1 UK wurden in 7 Gruppen eingeteilt. In den Revieren war ein starker Wildbesatz, sodass die Hunde ihre Anlagen bei der Spurarbeit und beim Vorstehen mehrfach unter Beweis stellen konnten.

 

 

 

 

Planmäßig trafen alle Prüfungsteilnehmer im Suchenlokal in Schalkholz ein, um zum gemütlichen Teil des Tages überzugehen. Nach einem sehr leckeren Essen fand die von allen erwartete Siegerehrung statt.

 

 

 

 

 

Suchensieger mit sagenhaften 77 Punkten wurde der DD-Rüde Kondor von Baukhof mit seinem Führer Herbert Häger aus Linden.

 

Der 2. Platz ging an die DD-Hündin Doro vom Kudener Clev mit ihrem Führer Peter Schippmann aus Nordhastedt. Die spurlaute DD-Hündin erreichte hervorragende 75 Punkte.

 

Platz 3 belegte mit 72 Punkten der spur-und sichtlaute GM-Rüde Finn von Bätjers- Braake mit seinem Führer Norman Schmeing aus Fuhlendorf.

 

 

 

 

Unser 1. Vorsitzende und Prüfungsleiter Fritz Volkert bedankte sich recht herzlich bei den Verbandsrichtern, den Revierführern, bei Birte und Sönke Schlicht für die gute Bewirtung und natürlich bei allen Helfern, die zum reibungslosen Ablauf der VJP beigetragen haben!

 

 

 

Wir haben gehorsame und führige Hunde mit sehr guten Anlagen gesehen. 13 Hunde konnten 70 Punkte und mehr erzielen .Ein großer Dank geht an die Hundeausbilder, die eine vorbildliche Arbeit leisten!

 


Eindrücke von der Jugendsuche 2018: